Verlobung: Fettnäpfchen beim Antrag vermeiden

Sich verloben, das ist der erste Schritt zur Heirat und der Traum vieler junger Frauen. Dabei stellt die Verlobung (juristischer Fachbegriff: Verlöbnis) lediglich ein gegenseitiges Versprechen dar, das rechtlich nicht bindend ist. In der westlichen Welt, in der die meisten verlobten Paare schon vor der Hochzeit zusammen wohnen, hat eine Verlobung keine so große Bedeutung wie in Gesellschaften, in denen Ehen (zum Beispiel von den Eltern) arrangiert werden. Hierzulande ist die Verlobung eher symbolischer Natur und einen Verlobungsantrag machen vor allem eine romantische Geste. In Griechenland aber – so wird hier berichtet – muss das Verlobungsgeschenk wieder zurückgegeben werden, falls die Verlobung aufgelöst wird, andernfalls gilt das einbehaltene Geschenk als eine ungerechtfertigte Bereicherung.

Verlobungsring schenken - ewige Treue - erlobungsringe als Geschenk

Verlobungsring schenken: ein Symbol für ewige Treue. Verlobungsringe als Geschenk gehen auf Papst Stephan I. zurück. | Foto: colourbox.com

Continue reading